Honig

Honig und Honigzubereitungen

Deutscher Honig Frühtracht
Deutscher Honig Frühtracht
Chili mit Honig und Rauchsalz
Chili mit Honig und Rauchsalz
Vanille mit Honig
Vanille mit Honig

Süß, lecker und natürlich: Honig ist total beliebt in Deutschland. Kaum irgendwo auf der Welt wird so viel Honig verzehrt wie in Deutschland. Jeder von uns isst etwas mehr als ein Kilo Honig im Jahr. 

Aber wie entsteht Honig eigentlich!

Bienen produzieren ihn als Wintervorrat. Dafür sammeln sie zunächst den Blütennektar in ihrem Honigmagen. Im Bienenstock pumpen sie ihn wieder hoch und übergeben ihn an den anderen Arbeitsbienen. Die Arbeitsbienen füllen ihren Honigmagen damit und mischen dem Nektar körpereigene Enzyme bei.

 

Dabei verdunstet schon ein Teil des Wassers, der im Honig Nektar steckt. Die Stockbienen lagern dann die süße Masse in offenen Waben, wo der Nektar weiter Wasser ausdünstet. Wenn der Honig trocken genug ist, verschließen die Arbeiterinnen die Waben mit ihrem im Körper produzierten Wachs.